Stadtmuseum Bonn

Stadtgeschichte(n) im Museum

Das Museum, die Stadt Bonn und ihre Stadtgeschichte(n) kennen lernen – diese Möglichkeit haben Grundschüler*innen im Stadtmuseum Bonn. Das Angebot richtet sich an Schüler*innen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Sie lernen unter anderem die wichtigsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt kennen und drehen kleine Stopp-Motion-Filme. Durch den eigenen Film setzen sich die Kinder mit bestimmten Ereignissen der Vergangenheit intensiv auseinander. Da die „Filmsets“ selbst erstellt werden, sind die Möglichkeiten dessen, was dargestellt wird, beinahe unbegrenzt.

Titel: Stadtgeschichte(n) im Museum

Bündnispartner: Flüchtlingshilfe Bonn e.V., Internationale Begegnungsstätte

Ort: Bonn

Weitere Informationen und Kontakt: www.bonn.de/stadtmuseum

Zurück

“Dennoch hat die Projektleitung eine unglaubliche Dankbarkeit von den Teilnehmenden und ihren Familien erreicht: Dass das Wenige hat überhaupt stattfinden dürfen, der "Hunger nach Kultur", die Lust auf Kreativität und Gemeinschaft war bei allen deutlich spürbar.” 

Foto: Stadtmuseum Tübingen

“Durch die gemeinsam verbrachte Zeit im Stadtmuseum konnte Kindern, die nicht aus einem Milieu stammen, in dem der Umgang mit musealer Bildung und Stadtkultur aktiv gepflegt wird, ein positives Verständnis dafür vermittelt werden.”

 

Foto: Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V.

“Von vielen Eltern gab es viel positive Rückmeldungen und viel Begeisterung für unser Freizeitprojekt, was es in einer solchen Form bisher in Marbach nicht gegeben hat. Von einigen Eltern wurde rückgemeldet, dass die Kinder immer wieder von Themen aus der Freizeit und auch von Ausstellungsinhalten des Museums erzählen."