Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg

Crazy Talk – Sächsische Herrschergeschichte(n) neu erzählt

Foto: Albrecht Holländer Artworks, Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg

Im Projekt gehen die jungen Teilnehmenden auf Spurensuche zu Geschichte und Geschichten des sächsischen Herrscherhauses. Sie entdecken Freiberger Geschichte(n) und unternehmen einen Ausflug nach Dresden. Dort lernen sie den „Fürstenzug“ und die höfische Kultur kennen. Mit all diesen Eindrücken geht es in die Kreativ-Werkstatt: Beim „Crazy Talk“ werden die Fürstengemälde des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg mit den eigens erdachten und eingesprochenen Texten filmisch zum Leben erweckt.

Titel: Crazy Talk – Sächsische Herrschergeschichte(n) neu erzählt

Bündnispartner: Kinder- und Jugendtreff „Tee-Ei“ der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Freiberg, Kinder- und Jugendtreff Mehrgenerationenhaus „Buntes Haus“ des CJD Freiberg

Orte: Freiberg und Dresden

Weitere Informationen und Kontakt: www.museum-freiberg.de

 

Zurück

Foto: Ras Adauto

 

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

 

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Erik Swiatloch, Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz

 

“Ziel des Projektes ist die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren, als Gruppe ein Gemeinschaftserlebnis zu haben, sichere Spiel- und Lernorte kennen zu lernen und zu guter Letzt das Interesse für historische Themen und die Museumsarbeit zu wecken.”