Museumsgesellschaft Schelklingen

Weltkulturerbe - Achtal erforschen


2017 wurde Schelklingen mit seinen drei Höhlen und den urgeschichtlichen Schätzen zum Weltkulturerbe ernannt. Kinder im Alter zwischen 6 bis 12 Jahren begeben sich in den Herbstferien und an zwei Wochenenden auf eine Reise von der Steinzeit bis Heute. Sie entdecken uralte Schätze und erlernen Fertigkeiten wie Filzen, Töpfern und Kochen. Am Ende des Projektes entsteht eine Broschüre, erstellt von Kindern für Kinder.

Titel: Weltkulturerbe - Achtal erforschen

Bündnispartner: Stadtbücherei Schelklingen, Heinrich Kaim Schule

Wo? Schelklingen

Zur Museumswebseite: www.museum-schelklingen.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

 

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Schoenen, Badisches Landesmuseum

 

“Da auch die Schule sehr stark an Kooperationen mit verschiedenen kulturellen Angeboten interessiert ist, um dadurch die fehlenden Zugänge ihrer Schülerschaft zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen und die kulturelle Neugierde zu wecken, können wir uns auch hier weitere Kooperationen sehr gut vorstellen.”

Foto: Museum am Schölerberg

 

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”