Museum für Kommunikation Berlin

Smart im Museum – Mediatisierte Beziehungen und digitale Medien

Foto: MSPT/ Stefanie Kösling

Freundschaft ist für Kinder und Jugendliche ein zentrales Thema. In der Ausstellung „Like you! Freundschaft digital und analog“ lassen sich Kinder und Jugendliche inspirieren, um eine Reflexion über eigene, aber auch andersartige Freundschaftskonzepte anzustoßen. Als künstlerisches Medium dienen ihnen dabei ihre Smartphones und Tablets, deren kreative Möglichkeiten sie im Rahmen medienpädagogischer Workshops kennenlernen. Höhepunkt wird eine gemeinsame „Freundschaftsfahrt“ ins Museum für Kommunikation in Frankfurt.

Titel: Smart im Museum – Mediatisierte Beziehungen und digitale Medien

Bündnispartner: Jugend Film Fernsehen, Kulturhilfswerk, Humanistischer Verband Deutschlands / Landesverband Berlin - Brandenburg

Wo?: Berlin

Zur Museumswebseite: www.mfk-berlin.de

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V.

“Von vielen Eltern gab es viel positive Rückmeldungen und viel Begeisterung für unser Freizeitprojekt, was es in einer solchen Form bisher in Marbach nicht gegeben hat. Von einigen Eltern wurde rückgemeldet, dass die Kinder immer wieder von Themen aus der Freizeit und auch von Ausstellungsinhalten des Museums erzählen."

Foto: Schoenen, Badisches Landesmuseum

“Da auch die Schule sehr stark an Kooperationen mit verschiedenen kulturellen Angeboten interessiert ist, um dadurch die fehlenden Zugänge ihrer Schülerschaft zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen und die kulturelle Neugierde zu wecken, können wir uns auch hier weitere Kooperationen sehr gut vorstellen.”