Museum Biberach

„Mali-Detektive“


Tatort Museum - perspektivisch übergreifend denken lernen!

Jugendliche der MALI-Gemeinschaftsschule sind als Detektive auf der Suche nach dem Namensgeber des Biberacher Braith-Mali-Museums und ihrer eigenen Schule. Sie entdecken Spuren und Hinweise bei selbstorganisierten Recherchen im Museum (Braith-Mali-Atelier, Magazin, Bibliothek).

Die Teams erarbeiten eigene Hintergrundgeschichten, die im Entwurf und der Ausarbeitung eines ART-Books münden. Im weiteren Verlauf des Projektes sollen verschiedene ART-Book Konzepte zu Kurzfilmen weiterentwickelt werden.

Die in Stopp-Motion ausgeführten Kurzfilme ermöglichen den Schülerinnen und Schülern ihre Erfahrungen mit Dreidimensionalität und Kunst im Museum zu visualisieren und zu beschreiben.

Titel: "Mali-Detektive"

Bündnispartner: Mali-Gemeinschaftsschule Biberach und Jugend Aktiv e.V.

Wo? Biberach, Baden-Württemberg

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren

Weitere Informationen und Kontakt: Museum Biberach

Zurück

 

„Zuerst fand ich es komisch, dass Kinder die Führung gemacht haben. Aber dann fand ich es sehr gut, sogar besser.“

 

„Was auffallend war, war die Begeisterung und intensive Auseinandersetzung der Peers sowie der Angehörigen mit dem Actionbound und den damit verbundenen Inhalten des Museums.“

 

„Das Medium Film ist ein hervorragendes Instrument, Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten zu fördern und zu stärken“.