Museum Biberach

„Mali-Detektive“


Tatort Museum - perspektivisch übergreifend denken lernen!

Jugendliche der MALI-Gemeinschaftsschule sind als Detektive auf der Suche nach dem Namensgeber des Biberacher Braith-Mali-Museums und ihrer eigenen Schule. Sie entdecken Spuren und Hinweise bei selbstorganisierten Recherchen im Museum (Braith-Mali-Atelier, Magazin, Bibliothek).

Die Teams erarbeiten eigene Hintergrundgeschichten, die im Entwurf und der Ausarbeitung eines ART-Books münden. Im weiteren Verlauf des Projektes sollen verschiedene ART-Book Konzepte zu Kurzfilmen weiterentwickelt werden.

Die in Stopp-Motion ausgeführten Kurzfilme ermöglichen den Schülerinnen und Schülern ihre Erfahrungen mit Dreidimensionalität und Kunst im Museum zu visualisieren und zu beschreiben.

Titel: "Mali-Detektive"

Bündnispartner: Mali-Gemeinschaftsschule Biberach und Jugend Aktiv e.V.

Wo? Biberach, Baden-Württemberg

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren

Weitere Informationen und Kontakt: Museum Biberach

Zurück

 

„Man sollte nie unterschätzen, was Kreativität mit einem macht“.

 

„Lohnenswert war es, die Outreach-Phase ungebunden von konkreten Projektzielen zu gestalten. So konnten wir sogar den Träumen der Jugendlichen gerecht werden.“

 

„Der überwiegende Teil der Peer-TeamerInnen wuchs an den Präsentationsterminen über sich hinaus. Sie wurden in zunehmendem Maße selbstsicherer und souveräner.“