LVR-Industriemuseum

Probiert? Kapiert! 3D-Druck im Museum

Foto: LVR-Industriemuseum

Mitten in der Mitmach-Ausstellung „Probiert? Kapiert!“ entwerfen und drucken Kinder ihre eigenen 3D-Objekte. Sie ertüfteln und schaffen Vermittlungsobjekte, die anschließend Teil einer großen Kettenreaktion werden. Eine eigenständig organisierte Präsentation der Ergebnisse schließt das viertägige Ferienformat ab. Für das Projekt haben sich das LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels in Engelskirchen, die Düsseldorfer Codingschule „Tech and Teach“ und die Offene Ganztagsgrundschule Engelskirchen zusammengeschlossen.

Titel: Probiert? Kapiert! 3D-Druck im Museum

Bündnispartner: Offene Ganztagsgrundschule der Gemeinschaftsgrundschule Engelskirchen, Tech and Teach

Ort: Engelskirchen

Weitere Informationen und Kontakt: www.industriemuseum.lvr.de

Zurück

“Dennoch hat die Projektleitung eine unglaubliche Dankbarkeit von den Teilnehmenden und ihren Familien erreicht: Dass das Wenige hat überhaupt stattfinden dürfen, der "Hunger nach Kultur", die Lust auf Kreativität und Gemeinschaft war bei allen deutlich spürbar.” 

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”