Lilienthal Centrum Stölln

Museumscamp Kahlebutz

Foto: Eunice Maurice

Wir suchen uns eine historische Figur aus dem Museum: Christian Friedrich von Kahlbutz und nehmen seine Geschichte als Grundlage für eine filmische Erzählung und recherchieren die Details zur Lebensweise der Menschen seiner Zeit in den umliegenden Museen. Dafür stehen vier museale Einrichtungen bereit: Die Gruft von Kampehl, das Museum Kolonistendorf in Großderschau für die Recherche der Schlacht von Fehrbellin, das Prignitzmuseum in Havelberg für die Lebens-und Arbeitsweisen der Menschen des 17. Jahrhunderts und schließlich das Lilienthal Centrum für die Recherche der Zeit der Entdeckung des mumifizierten Leichnams und seiner Entwicklung zum musealen Exponat. Als Ergebnis entsteht ein Fiktion-Film von Kindern für Kinder.

Titel: Museumscamp Kahlebutz

Bündnispartner: Lilienthal-Grundschule Rhinow, Oberschule mit Grundschulteil Glöwen

Wo? Stölln

Zur Museumswebseite: www.otto-lilienthal.de

Zurück

 

„Man sollte nie unterschätzen, was Kreativität mit einem macht“.

 

„Zuerst fand ich es komisch, dass Kinder die Führung gemacht haben. Aber dann fand ich es sehr gut, sogar besser.“

 

„Das Medium Film ist ein hervorragendes Instrument, Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten zu fördern und zu stärken“.