Industriemuseum Brandenburg an der Havel

Stahl und Stullen - Museumswerkstatt

Foto: Industriemuseum Brandenburg

In der Museumswerkstatt des Industriemuseums Brandenburg an der Havel können Kinder und Jugendliche in den Ferien in die Rolle von Metallarbeiter*innen schlüpfen. Sie bekommen Arbeitskleidung, Informationen zum Arbeitsschutz und einen Auftrag, planen und bauen in der Werkstatt und essen zusammen in der Pause. Es wird gesägt, gebohrt, geschliffen, graviert, emailliert und geschweißt. Es entstehen Grillgabeln, Kerzenständer, Figuren, Schmuck und bewegliche Installationen. Am Ende des Workshops gibt es eine Werkschau und als Lohn ein selbst gebautes Metallobjekt mit nach Hause.

Titel: Stahl und Stullen - Museumswerkstatt

Bündnispartner: Humanistischer Regionalverband Brandenburg/Belzig e. V.,

Brandenburger Tafel e. V.

Wo: Brandenburg

Weitere Informationen und Kontakt: http://www.industriemuseum-brandenburg.de/das-museum

Zurück

“Dennoch hat die Projektleitung eine unglaubliche Dankbarkeit von den Teilnehmenden und ihren Familien erreicht: Dass das Wenige hat überhaupt stattfinden dürfen, der "Hunger nach Kultur", die Lust auf Kreativität und Gemeinschaft war bei allen deutlich spürbar.” 

Foto: Ras Adauto

“Die Bündnispartner haben beobachtet, wie positiv sich das Herstellen textiler Kunstwerke auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Sie lieben es, Stoffe verarbeiten zu können. Diese Kunstform spricht das Publikum mittels besonderer ästhetischer Wirkung an.”

Foto: Stadtmuseum Tübingen

“Durch die gemeinsam verbrachte Zeit im Stadtmuseum konnte Kindern, die nicht aus einem Milieu stammen, in dem der Umgang mit musealer Bildung und Stadtkultur aktiv gepflegt wird, ein positives Verständnis dafür vermittelt werden.”