Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Ein museuales Schwungrad- Originalkunstwerke werden zum Antriebsmotor individueller Erlebnisräume und Handlungsfelder

Foto: BLMK

Für Kinder aus sozial benachteiligten Familien mit Flüchtlingsbiografien wird das Kunstmuseum für 9 Monate einmal wöchentlich zum Erlebnisraum, der Fantasie, Kreativität und Denken beflügelt. Kunsttherapeutische und erlebnispädagogische Vermittlungsmethoden öffnen die Tür in die Welt der Kunst. Beim abschließenden Familienworkshop nehmen die Kinder dann auch ihre Familien und Freunde mit in diese Welt.

Titel: Ein museuales Schwungrad- Originalkunstwerke werden zum Antriebsmotor individueller Erlebnisräume und Handlungsfelder

Bündnispartner: Jugendhilfe Cottbus e.V.

Wo? Cottbus

Weitere Informationen und Kontakt: https://www.blmk.de/

Zurück

 

„Man sollte nie unterschätzen, was Kreativität mit einem macht“.

 

„Zuerst fand ich es komisch, dass Kinder die Führung gemacht haben. Aber dann fand ich es sehr gut, sogar besser.“

 

„Der überwiegende Teil der Peer-TeamerInnen wuchs an den Präsentationsterminen über sich hinaus. Sie wurden in zunehmendem Maße selbstsicherer und souveräner.“