Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Ein museuales Schwungrad- Originalkunstwerke werden zum Antriebsmotor individueller Erlebnisräume und Handlungsfelder

Foto: BLMK

Für Kinder aus sozial benachteiligten Familien mit Flüchtlingsbiografien wird das Kunstmuseum für 9 Monate einmal wöchentlich zum Erlebnisraum, der Fantasie, Kreativität und Denken beflügelt. Kunsttherapeutische und erlebnispädagogische Vermittlungsmethoden öffnen die Tür in die Welt der Kunst. Beim abschließenden Familienworkshop nehmen die Kinder dann auch ihre Familien und Freunde mit in diese Welt.

Titel: Ein museuales Schwungrad- Originalkunstwerke werden zum Antriebsmotor individueller Erlebnisräume und Handlungsfelder

Bündnispartner: Jugendhilfe Cottbus e.V.

Wo? Cottbus

Weitere Informationen und Kontakt: https://www.blmk.de/

Zurück

 

„Man sollte nie unterschätzen, was Kreativität mit einem macht“.

 

„Lohnenswert war es, die Outreach-Phase ungebunden von konkreten Projektzielen zu gestalten. So konnten wir sogar den Träumen der Jugendlichen gerecht werden.“

 

„Was auffallend war, war die Begeisterung und intensive Auseinandersetzung der Peers sowie der Angehörigen mit dem Actionbound und den damit verbundenen Inhalten des Museums.“