Badisches Landesmuseum

Jetzt erzählen WIR! Podcast von Kindern für Kinder

Foto: Schoenen, Badisches Landesmuseum

“Da auch die Schule sehr stark an Kooperationen mit verschiedenen kulturellen Angeboten interessiert ist, um dadurch die fehlenden Zugänge ihrer Schülerschaft zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen und die kulturelle Neugierde zu wecken, können wir uns auch hier weitere Kooperationen sehr gut vorstellen.”

Zitat aus dem Sachbericht des vorangegangenen Projekts. 

„Jetzt erzählen WIR!“ – Unter diesem Motto lernen junge Schüler*innen Objekte im Badischen Landesmuseum kennen. Ganz nach eigenem Interesse wählen sie Objekte aus, forschen zu deren Geschichten, um dann in kreativen Schreib- und Theaterworkshops ihre eigene Geschichte zu erzählen. Und diese spannenden, interessanten und vielleicht auch lustigen Geschichten werden eingesprochen, abgemischt und schließlich als Podcast veröffentlicht – als eigenes Format in der etablierten Reihe „KiMo – Kinder im Museum online“.

Titel: Jetzt erzählen WIR! – Podcast von Kindern für Kinder

Bündnispartner: Badisches Landesmuseum, Werkraum e.V., Pestalozzischule GWRS Durlach

Wo: Karlsruhe

Weitere Informationen und Kontakt: Badisches Landesmuseum

Zurück

Foto: 10+1 Lebensgeschichten im Stadtraum, Silja - vom Hermannplatz zur Hasenheide, Partizipativer Audiowalk von Lotti Seebeck und Silja Korn

“Ziel ist es mit dem Projekt eine Sammlungsstrategie für junge Lebenserzählungen unter Mitwirkung junger Menschen für das Museum zu entwickeln und zukünftig fortzuschreiben. Die jungen Menschen werden dadurch zu zentralen Mitgestalter*innen des Museums, die die Repräsentation ihrer Perspektiven selbst bestimmen.”

Foto: Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V.

“Von vielen Eltern gab es viel positive Rückmeldungen und viel Begeisterung für unser Freizeitprojekt, was es in einer solchen Form bisher in Marbach nicht gegeben hat. Von einigen Eltern wurde rückgemeldet, dass die Kinder immer wieder von Themen aus der Freizeit und auch von Ausstellungsinhalten des Museums erzählen."

Foto: Museum am Schölerberg

Inhaltlich hat sich die Kombination von naturwissenschaftlichen Inhalten und der kreativ-künstlerischen Umsetzung bewährt. Es macht die Kinder stolz und glücklich, mit den eigenen Händen etwas zu produzieren und es später den Eltern zu zeigen.”